KDNW-Ferienfreizeit im Sommer 2017 an der Costa Brava

costabrava(EMA) Unser großes Sommerferienlager fand 2017 zum vierten Mal im wunderschönen Urlaubsland Spanien direkt am Meer statt. 22 Karateka aus verschiedenen Vereinen aus ganz NRW mit den Betreuern und Trainern Susanne Nitschmann, Kerstin Rosendahl und Dennis Dreimann machten sich auf dem Weg, um gemeinsam eine traumhaft schöne Zeit in Nautic Almata Camp zu erleben.

Wer Freundschaft und Gemeinschaft lebt, weiß: „Jeder Tag zählt!“ Deshalb haben wir unsere 18-stündigen Busfahrt dazu genutzt, um alte Freunde wieder zu sehen, neue Kontakte zu knüpfen, Menschen kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen.

Spanien 2017 hieß: Relaxen, chillen, sich sonnen, freuen und wohlfühlen! Das Meer rief, die Sonne brannte und der warme Sandstrand und natürlich der Pool luden immer wieder zum Relaxen ein!

Wir waren aber auch sehr aktiv: Neben der Mountainbike-Schnorchel Tour, die zwar sehr anstrengend war, aber trotz allem viel Spaß gemacht hat, waren wir noch Kanu fahren im Meer und wie jedes Jahr in den Bergen zur Watertrekking-Tour.

Gab es auch Training? Natürlich, ohne Training können wir doch nicht leben! Wir haben früh am Morgen dreimal am Strand und auf dem Sportplatz trainiert, Ringen im Sand, Kumite und die „geheime Kata“ (Insider kennen ihren Namen…).

Costa bravaWir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Text: Elena Sophie Schiffers (Duisburg)
Fotos: Susanne Nitschmann


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss