KDNW-Kader im Süden Spitze - Lissabon Open 2017

lissabon(EMA) Gleich drei erste Plätze konnten die Sportler des Landeskaders gewinnen.  Dazu kamen zwei mal Silber einmal Bronze und drei fünfte Plätze. Hinter Portugal und Schottland belegte der KDNW einen guten dritten Platz im Medaillenspiegel. Die mitgereisten Landestrainer Alexander Heimann und Susanne Nitschmann waren zufrieden.1000 Starter auf acht Matten waren schon ein hartes Stück Arbeit. Der Ausrichter schaffte eine sehr freundliche und faire Atmosphäre.

Bereits am frühen Morgen der erste NRW-Paukenschlag. Andreina Knoke gewann ihre fünf Runden sehr souverän und sicherte das erste Gold. Die jüngste Sportlerin legte direkt nach. Marlene Lindstädt gewann die Klasse u12 und siegte bei ihrem ersten großen internationalen Wettkampf.Diese tolle Leistung wurde noch von Timo Schmitz und David Engel getoppt.
Die grösste Gruppe mit vier Pools und einer Dauer von ca. vier Stunden wurde von den beiden dominiert. Das Finale entschied David  mit 1:0 für sich. Alexander Heimann kam aus dem Schwärmen gar nicht heraus.
 
Abgerundet wurden die Erfolge durch Ardonika Plava mit Silber und Evelin Laitenberger mit der Bronzemedaille.
 
"Ein toll ausgerichtetes Turnier mit gutem Niveau und viel Gelegenheit sich international zu vergleichen, genau das Richtige für unsere Sportler", so Susanne Nitschmann. "Wir freuen uns auf das Wettkampf Jahr 2018...!"
lissabon2
lissabon3
 
Text und Fotos: Susanne Nitschmann
 

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss