Frauen

Winterserie mit Landestrainerin Susanne Nitschmann – Teil 1

Frauen(EMA)

Welche Möglichkeiten habe ich im Wettkampf, zu agieren? Oder: Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Die Frage ist gar nicht schwer zu beantworten, denn es gibt natürlich mehrere Optionen – und genau das ist das Problem. Denn: wer die Wahl hat, hat die Qual! Und wir „wählten gequält“ – denn Überforderung hemmt, und das ist nicht wirklich das Mittel der Wahl...wie Susanne nicht müde wurde, zu betonen und uns auch zu demonstrierten.

Um der „Reaktionshemmung“ auf die Spur zu kommen, baute sie im Training mit uns Stück für Stück, oder besser, Step by Step im wahrsten Sinne des Wortes, unser Bewusstsein für Reaktionsmöglichkeiten aus. In Partnerübungen leitete sie uns an, uns der Auswahl der verschiedenen Wege, zu Agieren, bewusst zu sein.

Über den indirekten Konter (erst Zurückgehen, dann Angreifen) über den direkten Konter (den Angriff im Ansatz erkennen und mit einer Technik reagieren), oder dem gegnerischen Angriff mit einer eigenen Aktion zuvorzukommen, bis zum „einfachen“ Ausweichen/Zurückgehen ohne Reaktion in Form eines Angriffs führte sie uns zum bewussteren Kampfaufbau.

Weiterlesen: Winterserie mit Landestrainerin Susanne Nitschmann – Teil 1

KDNW-Herbstserie 2017: SB/SV für Frauen und Mädchen

herbstserie(EMA) Ein lautes, entschiedenes „Nein!“, dabei ein ernster, selbstbewusster Blick- auch wenn die Partnerin gegenüber versucht, dich mit einem „Ja!“ zu übertönen. Diese Übung diente als Einstieg für die dreiteilige KDNW- Lehrgangsreihe „SV/SB für Frauen und Mädchen“.

Wie schon im letzten Jahr, fand die Herbstserie unter der Leitung von Bettina von Keitz im Karate Dojo Ge-Buer statt. Mit den Inhalten: Prävention / Intervention, Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns / Notwehrsituationen wahrnehmen und nach Möglichkeit vermeiden / Verhindern, Opfer zu werden / Handeln in Notwehrsituationen und Notwehrrecht, ging es in drei intensive Trainingseinheiten.

Weiterlesen: KDNW-Herbstserie 2017: SB/SV für Frauen und Mädchen

Das war die KDNW-Winterserie für Mädchen und Frauen 2017

Frauen1Teil 1:
In dem zweistündigen Training wurden die Teilnehmerinnen dieses Mal gezielt "überfordert" - im wahrsten Sinne des Wortes - denn: Schwerpunkt des Trainings war Randori mit der Aufgabe, andere Reize wahrzunehmen, als "nur" den Gegner (bzw. die Gegnerin) und die eigenen Techniken. Aufmerksam sollten die Kämpferinnen auf das zu achten, was Susanne WÄHREND des Randori tat. So stellte sie z. B. eine Rechenaufgabe, deren Lösung nach der Randori-Runde abgefragt wurde, nannte verschiedene Begriffe, oder aber ging zwischen den kämpfenden Paaren umher und machte Bewegungen verschiedenster Art, wie z. B. einen Hampelmann. All dies sollten wahrgenommen und be- bzw. gemerkt werden - keine leichte Aufgabe, wie schnell deutlich wurde!

Weiterlesen: Das war die KDNW-Winterserie für Mädchen und Frauen 2017

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss