KDNW-Kampfrichter/innen-Lehrgang 2016

KR-LG 2016Aus- und Fortbildung vom 25. bis zum 27. November 2016 in Hennef

(EMA) „Team NRW“ – so steht es auf den Trainingsanzügen, mit denen in 2016 auch die KDNW-Kampfrichter/innen ausgestattet wurden. Und genau dieser Teamgeist prägte das gesamte Aus- und Fortbildungswochenende in der Sportschule Hennef.

„Wir haben ein gemeinsames Ziel“, so Landeskampfrichterreferent Uwe Portugall und sein Stellvertreter Ralf Vogt zu den Aktiven und Coaches, die dankenswerterweise zu den Vergleichskämpfen im Rahmen des Kampfrichterlehrganges nach Hennef angereist waren, „und dieses Ziel sind möglichst viele Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften für Nordrhein-Westfalen. Und deshalb wollen wir uns verbessern und wollen, dass auch ihr euch verbessert.“

Neben der Aus- und Fortbildung der Kampfrichter/innen stand also der produktive Austausch mit den Wettkämpfern/innen und Coaches im Fokus des Wochenendes. Am Samstagnachmittag fand ein offener Vergleichskampf in der Disziplin Kumite statt, an dem Karateka aus NRW und Rheinland-Pfalz teilnahmen. Auf zwei Kampfflächen wurde gekämpft und geschult. Am Sonntagvormittag maßen sich rund 20 Mitglieder des KDNW-Kata-Kaders miteinander. Dabei begründete das Kampfgericht jede Entscheidung anhand der Bewertungskriterien transparent für Trainer/innen und Athleten/innen, die so konkreten Input für das zukünftige Training erhielten. Der Lerneffekt war auf allen Seiten hoch und das Feedback der Beteiligten durchweg positiv, so dass entsprechende Maßnahmen auch in 2017 wieder geplant sind.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil in der Aus- und Fortbildung der Kampfrichter/innen ist das stilübergreifende Kata-Training. Da aktuell die Mehrzahl der Kollegen/innen im Shotokan beheimatet ist, bei Turnieren aber Katas aller Stilrichtungen korrekt bewertet werden müssen, wurde in diesem Jahr intensiv die Kata „Superimpei“ aus dem Goju-Ryu trainiert sowie die Kata „Annan“ aus dem Ryu-ei-Ryu wiederholt.

Im theoretischen Bereich zeichnete Landeskampfrichterreferent Uwe Portugall aktuelle Entwicklungen und Tendenzen des Regelwerkes nach, erläuterte knifflige Prüfungsfragen und berichtete von der Weltmeisterschaft in Linz. Sein Stellvertreter Ralf Vogt fasste das zurückliegende Wettkampfjahr 2016 zusammen und gab einen Ausblick auf wichtige Termine in 2017. Außerdem versäumte er es nicht, besondere Erfolge und runde Geburtstage der Kollegen/innen zu ehren.

Geehrt wurde auch die seit rund 15 Jahren fest etablierte Doppelspitze des KDNW-Kampfrichter-Teams. Das herausragende Engagement von Referent Uwe Portugall und seinem Stellvertreter Ralf Vogt umfasst alle Belange der Kollegen/innen: Einladung zu Turnieren, Matteneinteilung, Briefings, Dananwärter/innen-Lehrgänge, Bezirkskampfrichter/innen-Ausbildung, Aus- und Fortbildung der Kampfrichter/innen bei Turnieren und Lehrgängen, Organisation und Durchführung des jährlichen Lehrgangswochenendes in Hennef und eines Kata-Lehrganges, Vorbereitung und Durchführung von theoretischen und praktischen Prüfungen, außerdem Einteilung der KDNW-Bundeskampfrichter/innen für die DMs, Kommunikation mit Bundeskampfrichterreferent und DKV, Teilhabe an der Bundeskampfrichterkommission, Schulung von Tischbesatzungen und Kommunikation mit Ausrichtern, aber auch mit der Landeskampfrichterkommission und Geschäftsstelle, dem Präsidium, der Wettkampfleitung und den (Landes-) Trainern/innen des KDNW, Teilnahme an Präsidiums- und Leistungssportsitzungen etc. Das Kampfrichter-Team dankte es ihnen mit einem schönen Präsent, einem großen Dankeschön und einem kräftigen Applaus.

Durch geselliges Zusammensein und persönliche Gespräche sowie die schon traditionelle Videoanalyse (diesmal mit Filmen von der WM in Linz) wurde das gelungene Wochenende abgerundet.

Im Rahmen des Lehrganges fanden auch theoretische und praktische Prüfungen statt und es konnten drei neue Lizenzen vergeben werden: Kevin Holtermann, Roman Lux und Michael Wiesing bestanden zum Landeskampfrichter-A Kumite. Herzlichen Glückwunsch!

An der Kampfrichterei Interessierte können sich bei Uwe Portugall (u.portugall@kdnw.de) oder Ralf Vogt (r.vogt@kdnw.de) melden – die Neuausbildung startet im Januar 2017.

Fotogalerie bei facebook und Google

Video bei YouTube und facebook

Text, Fotos und Video: Eva Mona Altmann


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss