JKD: Tolle Erfolge! Oberhausener Karateka räumen ab beim JKS Continental Cup in Hasselt (Belgien).

JKS web 21(EMA) Mit 20 Nationen aus ganz Europa fand der JKS Continental Cup vom 1. bis zum 3. September 2017 in Hasselt (Belgien) statt. Das JKD (Jishinkan Karate-Do)-Stilrichtungsteam des Deutschen Karate Verbands nahm mit 14 Athleten/innen an dieser Veranstaltung teil. In den Kategorien Kata, Kumite und Para-Karate wurde die Vielseitigkeit dieses Sports gezeigt. Für das deutsche Team gingen auch Karateka aus dem Taiko Dojo Oberhausen (NRW) an den Start. Die Nominierten waren Maya Tolksdorf, Zoe Thiel, Julian Thielen, Anna-Lena Sohn, Katharina Sohn und Cheftrainer Detlef Tolksdorf (7. Dan), der gleichzeitig auch als JKD-Teamcoach fungiert. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Sportler erlebten eine tolle Veranstaltung. Auf sechs Tatamis wurden spannende Kämpfe in den verschiedenen Alters-und Gewichtsklassen ausgetragen. Folgende Erfolge konnten die Taiko-Karateka bei ihrem ersten
Einsatz für das deutsche JKD-Team erkämpfen:
1. Platz: Maya Tolksdorf (Kumite Female 10-13 Jahre)
2. Platz: Detlef Tolksdorf (Kumite Male Masterclass 50+)
2. Platz: Zoe Thiel (Kumite Female 10-13 Jahre)
2. Platz: Anna-Lena Sohn (Kumite Female Team 10-13 Jahre)
3. Platz: Katharina Sohn (Kumite Female 14-15 Jahre)


Wir gratulieren allen frischgebackenen JKS Continental Cup-Siegern, Vizemeistern und Drittplatzierten! Ganz besonders freut sich das Taiko Dojo Oberhausen für Sensei Detlef Tolksdorf! Der 52-Jährige startete nach fast sieben Jahren Pause und holte auf Anhieb die Silbermedaille. Herzlichen Glückwunsch! Insgesamt belegte das deutsche Team im Medaillenspiegel der Nationen den sechsten Rang.

Text und Foto: Detlef Tolksdorf

 

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss