Wettkampf

Budokan-Cup 2017

Budokancup2017(EMA) Das internationale Privatturnier Budokan-Cup zählt seit Jahren zu den wichtigsten Turnieren im KDNW und ist Bestandteil der Jahresplanung für den Bochumer Leistungssport. Das Organisationsteam um den ersten Vorsitzenden des Budokan Bochum e.V., Bernhard Milner (9. Dan), schaffte es auch am 16. September 2017 wieder, ein tolles Event auf die Beine zu stellen. Insgesamt wurden 460 Nennungen aus dem In- und Ausland verzeichnet. 400 Sportler aus 64 Vereinen und acht Ländern gingen in  Bochum an den Start. Außer der starken Konkurrenz aus Deutschland kämpften Karateka aus Belgien, Dänemark, dem Iran, Marokko, Nepal, den Niederlanden und Polen um  die begehrten Medaillen und Pokale. Das Kampfrichterteam um Ralf Vogt sorgte für einen reibungslosen Ablauf der spannende Begegnungen. Im nächsten Jahr wird der  Budokan-Cup wieder stattfinden, dann vielleicht mit einigen Änderungen, wie zum Beispiel fünf aktiven Kampfrichtern pro Matte.

Text: Tim Milner
Foto: Ünal Sahin

Mehr Fotos...

Die Ergebnisse gibt es bei Sportdata.

Zusatzinformationen zum Master Cup am 9. Dezember 2017 im Budokan Bochum

(SV) Dieses KDNW Turnier ist eine Veranstaltung des LSB Projektes ‚Bewegt Älter werden’ und nicht in Sportdata verfügbar. Die Meldungen erfolgen bitte dojoweise per Email (info@kdnw.de) an die Geschäftsstelle. Die Startgebühren von 15 Euro sollten vorab an den KDNW überwiesen werden. Bei der Anmeldung muss die Altersangabe und die Kategorie sowie bei Kumite Starts auch das Gewicht mit angegeben werden. Sollten mehr als acht Starter in einer Kumite Gruppe angemeldet sein, wird diese nach Gewicht geteilt.

Ein Hinweis für die Heimtrainer und Sportler:
Dieses Breitensportturnier sollte nur von turnierunerfahrenen Karateka besucht werden. Wiederholungstäter aus den letzten Jahren sind herzlich willkommen. Sportler die bei Landes- und Deutschen Meisterschaften gestartet sind, sind hier nicht zugelassen. Die Kampfrichter sind angewiesen absolut null Kontakt in den Kumite Disziplinen durchzusetzen, damit jeder Karateka dieses Event verletzungsfrei ausprobieren kann.

Ich hoffe auf große Zustimmung aus euren Vereinen und wünsche allen eine gute Vorbereitungszeit.

Susanne Nitschmann

Die WM aus NRW-Sicht

(EMA) Gleich drei Starter aus dem KDNW sind für das Team Germany auf Teneriffa im Oktober 2017 bei der WM Jugend, Junioren und u21 am Start gewesen. Shara Hubrich belegte Rang fünf und verpasste damit das Treppchen nur knapp - herzlichen Glückwunsch, Shara! Jasmin Königs konnte bei ihrem ersten WM-Start keine Platzierung erzielen. Und auch Max Bauer konnte sich diesmal leider nicht platzieren. Das deutsche Team konnte sich über eine Silbermedaille und eine Bronzemedaille sowie weitere Platzierungen freuen. Alle Infos und Bilder...

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss