Aus den Dojos

Aus unseren Dojos: Dan-Prüfungen im Shotokan Karate Dojo Bad Salzuflen e.V. am 25.03.2017

Dan SKD
Nach sechs Monaten der Prüfungsvorbereitung, d. h. zwei bis drei Trainingseinheiten wöchentlich nebst Sondereinheiten an Wochenenden und der Besuch diverser Lehrgänge, haben vor den Prüfern Volker Schwinn aus Bous (7. Dan) und Wilfried Rebmann aus Viersen (6. Dan) die Prüflinge des Vereins ihre Prüfungen abgelegt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Dan-Prüfungen im Shotokan Karate Dojo Bad Salzuflen e.V. am 25.03.2017

Aus unseren Dojos: Das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e.V. feiert sein 40-jähriges Jubiläum

Bsc 050417Zusammen mit einem Buch zur Vereinsgründung, sechs weiteren Sportkameraden und einem Ziel vor Augen gründete Hans Wecks 1976 das Budo-Sport-Center, 1977 erfolgte dann die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht der Stadt Oberhausen. Schon zu Beginn setzte sich Wecks, seither erster Vorsitzender des BSC, nicht nur als Trainer für den Verein, sondern auch für das Karate, damals noch als Rowdy-Sport verschrien, in Deutschland ein. Schnell zeigte sich die sportliche Vielfalt des Karate-Dojos aus Oberhausen welche den Verein schnell weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machte. In diesem Jahr nun kann das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e. V. auf 40 Jahre gute und qualifizierte Arbeit im Karatesport zurückblicken.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e.V. feiert sein 40-jähriges Jubiläum

Aus unseren Dojos: Asahi Rheda-Wiedenbrück e.V. feiert 40-jähriges Jubiläum

BaraKräftig gefeiert wurde im März in Rheda-Wiedenbrück. Anlass war das 40-jährige Jubiläum des Karatevereins. Ehrengäste bei den Feierlichkeiten waren u.a. der Präsident des Karatedachverbandes Nordrhein-Westfalen Rainer Katteluhn, Vizepräsident Stefan Krause, Bürgermeister Theo Mettenborg aus Rheda-Wiedenbrück und Richard Baras langjähriger Weggefährte Detlef Hans Serowy aus Halle/Westf..

Im März konnte der Verein auf eine 40- jährige Geschichte zurückblicken. Entstanden ist der Verein 1977 aus einem von der Volkshochschule ausgerichteten „Kung Fu“ Kursus.

Fasziniert von der Kampfkunst und dem Willen diesen Sport weiter zu betreiben, gründeten Richard Bara und weitere zwei weitere Teilnehmer den heutigen Karateverein. Etwa 10 Leute trainierten zunächst unter der Leitung von Mitbegründer Jürgen Lindner regelmäßig weiter. Trainer aus der Umgebung wurden zum Training geben eingeladen und der Besuch von Lehrgängen und Wettkämpfen mit Vereinen aus der Region standen regelmäßig auf dem Programm. Gurtprüfungen wurden in einem Verein in Bielefeld Sennestadt abgelegt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Asahi Rheda-Wiedenbrück e.V. feiert 40-jähriges Jubiläum

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss