Aus unseren Dojos: Das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e.V. feiert sein 40-jähriges Jubiläum

Bsc 050417Zusammen mit einem Buch zur Vereinsgründung, sechs weiteren Sportkameraden und einem Ziel vor Augen gründete Hans Wecks 1976 das Budo-Sport-Center, 1977 erfolgte dann die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht der Stadt Oberhausen. Schon zu Beginn setzte sich Wecks, seither erster Vorsitzender des BSC, nicht nur als Trainer für den Verein, sondern auch für das Karate, damals noch als Rowdy-Sport verschrien, in Deutschland ein. Schnell zeigte sich die sportliche Vielfalt des Karate-Dojos aus Oberhausen welche den Verein schnell weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machte. In diesem Jahr nun kann das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e. V. auf 40 Jahre gute und qualifizierte Arbeit im Karatesport zurückblicken.

Dies betrifft die Bereiche Wettkampf- und Breitensport sowie den Kinder-, Jugend- und Integrationssport. Ein Verein, der Karate hoffähig und zum Breitensport gemacht hat. Ein Verein, der seinen Mitgliedern auch außerhalb ihrer sportlichen Aktivitäten ein Zuhause gibt. Zu den formellen Jubiläumsfeierlichkeiten (ein großes Fest für alle Mitglieder wird im Sommer folgen) kamen ca. 60 geladene Gästen aus Sport und Politik, darunter zahlreiche Weggefährten. Durch den Geschäftsführer des nordrhein-westfälischen Karateverbandes, Horst Nehm, wurde dem Verein die Ehrenplakette in Gold des Landesverbandes und die des Deutschen Karate Verbandes verliehen. Hans Wecks (9. Dan), erhielt mit der Ehrennadel in Platin die höchste Auszeichnung, die der Bundesverband zu vergeben hat. Wir gratulieren dem Budo-Sport-Center, seinen Mitgliedern und Hans Wecks herzlichst zu diesen Ehrungen, die sie für ihre jahrzehntelange Tätigkeit im Sinne des deutschen Karatesports bekommen haben!

Text und Foto: Frank Feemer


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss