Aus den Dojos

Aus unseren Dojos: Karate meets Fußball – Kicker im Karate-RuhrDojo

Ruhr Dojo FussballNach der Winterpause fand für die D-Jugendmannschaft der Spielvereinigung Schonnebeck ein außergewöhnlicher Trainingsauftakt statt. Für das Team aus dem Essener Norden drehte es sich einmal nicht um den Ball.

Jungs im Alter von 12 Jahren fanden sich am 03.01.2017 in der Karateschule RuhrDojo in Essen ein.

Die Idee: Einer kompletten Fußballmannschaft zum einen die Sportart Karate näher zu bringen und zum anderen innerhalb der Gruppe Verhaltensmöglichkeiten in „brenzligen“ Situationen zu erarbeiten.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Karate meets Fußball – Kicker im Karate-RuhrDojo

Aus den Dojos: Budokan Bochum geehrt

Auch in diesem Jahr wurden die erfolgreichen Sportler des Karatevereins Budokan Bochum e. V. von der Stadt Bochum für ihre hervorragenden Leistungen im Jahre 2016 geehrt. Auch 2017 übernahm die Ehrung kein geringerer als der Bochumer Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. Die Ehrung wurde traditionell im Bochumer Varieté et cetera abgehalten. Neben den erfolgreichen Sportlern aus den anderen Sportarten und Vereinen wurden folgende Athleten des Budokan geehrt: Fabian Sobel, Sergej Mezich, Artur Hanser, Emre Varli, Ilias El Azzuouzi, Maximilian Bauer, Philipp Tepel, Unursal Kurtulus, und Jabar Mohammed. Neben der tollen Show bot die Veranstaltung den Sportlern und Trainern auch die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu unterhalten und auszutauschen. Das Kumite Team des Budokan Bochum (Deutscher Meister 2016) befindet sich schon wieder in der aktuellen Wettkampfsaison und bereitet sich auf die Deutsche Meisterschaft 2017 vor.
 

Aus unseren Dojos: Über den Schatten gesprungen – der Weg zurück zum alten Lieblingssport

JukurenVor langer Zeit war ich ein junger Karate-Kämpfer. Jung und kraftvoll trainierte ich regelmäßig mit meinen Sportkollegen und wusste nicht, wie wichtig das Karate für mein inneres Glück eigentlich war.

Irgendwann nahmen andere Dinge mehr Raum im Leben ein – es gab berufliche Ziele zu erreichen, ich gründete eine Familie und kümmerte mich abends um Kinder und Frau. Und irgendwann merkte ich, dass ich aufgehört hatte, zum Training zu gehen. Erst schleichend, dann endgültig. Das Leben hatte anscheinend andere Pläne für mich.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Über den Schatten gesprungen – der Weg zurück zum alten Lieblingssport

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss