Aus den Dojos

Aus den Dojos: 6. Ruhrpott KATA-Marathon in der Lohringhalle

ruhrpottKürzlich fand die 6. Auflage des Ruhrpott KATA-Marathons in der Lohringhalle in Bochum statt. Viele Karatebegeisterte aus vielen Teilen Deutschlands fanden den Weg nach Bochum, um sich bei dem großartigen Trainerteam weiterzubilden. Als Referenten waren wieder Bernhard Milner (9. Dan), Detlef Herbst (7. Dan), Christian Bonsiep (4. Dan), Tim Milner (4. Dan) und Sascha Marth (3. Dan) vor Ort. In insgesamt 21 Einheiten konnten die Karateka Katas erlernen, verfestigen und einen Einblick in das Bunkai (Anwendung) bekommen. Außerdem wurde eine Einheit speziell für Trainer angeboten und der neue Landestrainer im KDNW für den Bereich Kata lud zum Leistungssportmeeting ein. In der Pause konnten sich die Lehrgangsteilnehmer in der gut sortierten Cafeteria stärken und sich auf die nächste Einheit vorbereiten.Nun heißt es wieder bis zum nächsten Jahr warten, bis der 7. Ruhrpott KATA-Marathon natürlich wieder in Bochum stattfindet.

Text und Foto: Tim Milner
 

Aus unseren Dojos: 25 Jahre Mushin Halle

25 Jahre Karate Dojo Mushin 20Mit einem hochkarätig besetzten Karate-Lehrgang und einer Feierstunde beging der Verein Karate Dojo Mushin Halle von 1991 e. V. jetzt sein 25-jähriges Bestehen. Vereinsleiter und Gründer Detlef Hans Serowy (6. Dan) hatte Fritz Nöpel als Referenten eingeladen. Eine besondere Bedeutung bekam der Besuch des 80-Jährigen, weil er kurz zuvor als erster Karateka im Deutschen Karate Verband den 10. Dan verliehen bekommen hatte.

„Wir hatten das große Glück, dass die Karatelegende Fritz unseren Verein als einen der ersten als Träger des 10. Dan besuchte“, erklärte Detlef Hans Serowy. Seit 26 Jahren sind Nöpel und Serowy miteinander bekannt und befreundet. Der Haller Dojo-Leiter reagierte auf die Verleihung und arrangierte eine Ehrung für Fritz Nöpel im Rahmen der Vereinsfeierstunde.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: 25 Jahre Mushin Halle

Aus unseren Dojos: Karate Unlimited

KULAm 4. Juni 2016 fanden sich bei herrlichstem Sonnenschein und Sommerwetter mit mir rund 26 weitere bunt gemischte Karatekas (von Gelb- bis höheren Schwarzgurt) in der hervorragend eingerichteten „Karateschule Ruhrdojo“ in Essen ein, um einen Teil der „Karate Unlimited“-Seminarreihe von und mit Wolfgang Henkel zu besuchen.
 
Laut Ausschreibung ein inhaltlich vollgepackter Tag: „Verteidigung gegen: Umklammern, Handgelenkgriffe, Ringerangriffe, mehrere Gegner, Selbstbehauptung, Notwehrrecht“. Eigentlich Material für wochenlange Trainingseinheiten. In der Praxis jedoch – dank der Erfahrung und Professionalität von Wolfgang – für mich als Teilnehmer nicht als überfrachtet wahrnehmbar. Es ist gelungen das Seminar so zu strukturieren, dass sämtliche Bewegungsmuster, Strategien und Grundsätze aufeinander aufgebaut und logisch strukturiert waren. Hierbei gelang es eine gute Mischung aus Techniktraining am Partner mit praxisbezogenen Pratzeneinheiten zum Auspowern zu kombinieren. Drohenden Knoten in den Extremitäten konnte somit optimal vorgebeugt werden, ohne auch nur einen Augenblick das Parkett Karate (und somit Selbstverteidigung) verlassen zu müssen.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Karate Unlimited

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss