Aus den Dojos

Kata-Marathon zum zehnten Mal in Hagen

katamarathon hagen

Durch die gute Resonanz in den Vorjahren fand am 20. April 2013 in Hagen beim Karate Dojo Hagen (TuS Eintracht 02 Eckesey, Postsportverein Hagen und Karate und Fitness Center Hagen) zum zehnten Mal der Kata-Marathon statt.In diesem Jahr reisten wieder ungefähr 80 Teilnehmer aus zehn Vereinen aus vier Bundesländern an.

Als Gasttrainer konnte in diesem Jahr Sahin Ince (7. Dan) aus Hilden gewonnen werden. Aus Hagen standen fünf Schwarzgurte, nämlich Mohamed Oussar, Choussein Zehri, Farid Oussar, Sigrid Löbbe und Agis Soultanidis zur Verfügung.

Gelehrt und geübt wurden gleichzeitig in drei Hallen insgesamt vierzehn verschiedene Katas.

Am Ende des Marathons und nach fünf Trainingseinheiten, die auch mehr als die Hälfte der Teilnehmer komplett absolviert hatten, waren sich die alle einig: Es war wieder anstrengend, aber äußerst lehrreich. Am Abend gab es ein leckeres Büffet für alle Helfer und Teilnehmer.

Bericht und Foto: Ute Oussar

Seminar mit Lothar J. Ratschke

Am 23./24. März war es wieder so weit. Das Karate-Dojo Heiwa Kerpen e.V. lud zum inzwischen sechsten Mal zum Seminar mit Lothar J. Ratschke ein und viele Karateka kamen - nicht nur aus NRW, sondern auch aus Hessen, dem Saarland, Niedersachsen und sogar aus Mecklenburg-Vorpommern.

Lothar J. Ratschke (7.Dan) und Dojoleiter André Wehnert (4.Dan) gaben gemeinsam, in jeweils verschiedenen Gruppen, ihr Wissen über Kata, Kumite und Kihon an die begeisterten Teilnehmer/innen weiter.

Weiterlesen: Seminar mit Lothar J. Ratschke

Fritz Nöpel beim GKD Dortmund

fritz nöpel beim gkd doAm 19.2.13 besuchte Hanshi Fritz Nöpel (9. Dan Goju Ryu) den GKD Dortmund für einen Lehrgang. Meister Nöpel erläuterte unter anderem Techniken zur Verteidigung gegen Angriffe von hinten. Man sollte natürlich eine solche Situation nach Möglichkeit im Vorfeld ausschließen. Da dies nicht immer geht, demonstrierte Meister Nöpel zusammen mit Dojoleiter Uwe Portugall (6. Dan Goju Ryu) verschiedene Abwehrtechniken. Hierbei zeigte er viele Bezüge zu den Kata. Meister Nöpel betonte insbesondere die Wichtigkeit, die Angriffe des Gegners, die Abwehrtechniken und die Konter in den Kata genau zu studieren.

Weiterlesen: Fritz Nöpel beim GKD Dortmund

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss