Aus den Dojos

Aus unseren Dojos: Luises Traum vom Chinesischen Kung Fu

Kung FuNachdem die 11-jährige deutsche Luise Niewerth aus Ahaus den Zeichentrickfilm "Kung Fu Panda" gesehen hatte, begann sie 2015 mit ihrem Vater und ihren Geschwistern Kampfkunst zu lernen. Im Karate-Verein Ahaus/Gronau lernte sie die Ursprungsform des modernen Karate, das Yongchun Baihe Quan (Kung-Fu im Stil des Weißen Kranichs von Yongchun) kennen, das schon der chinesische Superstar Bruce Lee trainiert hatte - und war sofort davon begeistert.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Luises Traum vom Chinesischen Kung Fu

Aus unseren Dojos: Asahi Rheda-Wiedenbrück e.V. feiert 40-jähriges Jubiläum

BaraKräftig gefeiert wurde im März in Rheda-Wiedenbrück. Anlass war das 40-jährige Jubiläum des Karatevereins. Ehrengäste bei den Feierlichkeiten waren u.a. der Präsident des Karatedachverbandes Nordrhein-Westfalen Rainer Katteluhn, Vizepräsident Stefan Krause, Bürgermeister Theo Mettenborg aus Rheda-Wiedenbrück und Richard Baras langjähriger Weggefährte Detlef Hans Serowy aus Halle/Westf..

Im März konnte der Verein auf eine 40- jährige Geschichte zurückblicken. Entstanden ist der Verein 1977 aus einem von der Volkshochschule ausgerichteten „Kung Fu“ Kursus.

Fasziniert von der Kampfkunst und dem Willen diesen Sport weiter zu betreiben, gründeten Richard Bara und weitere zwei weitere Teilnehmer den heutigen Karateverein. Etwa 10 Leute trainierten zunächst unter der Leitung von Mitbegründer Jürgen Lindner regelmäßig weiter. Trainer aus der Umgebung wurden zum Training geben eingeladen und der Besuch von Lehrgängen und Wettkämpfen mit Vereinen aus der Region standen regelmäßig auf dem Programm. Gurtprüfungen wurden in einem Verein in Bielefeld Sennestadt abgelegt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Asahi Rheda-Wiedenbrück e.V. feiert 40-jähriges Jubiläum

Aus unseren Dojos: Das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e.V. feiert sein 40-jähriges Jubiläum

Bsc 050417Zusammen mit einem Buch zur Vereinsgründung, sechs weiteren Sportkameraden und einem Ziel vor Augen gründete Hans Wecks 1976 das Budo-Sport-Center, 1977 erfolgte dann die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht der Stadt Oberhausen. Schon zu Beginn setzte sich Wecks, seither erster Vorsitzender des BSC, nicht nur als Trainer für den Verein, sondern auch für das Karate, damals noch als Rowdy-Sport verschrien, in Deutschland ein. Schnell zeigte sich die sportliche Vielfalt des Karate-Dojos aus Oberhausen welche den Verein schnell weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machte. In diesem Jahr nun kann das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e. V. auf 40 Jahre gute und qualifizierte Arbeit im Karatesport zurückblicken.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Das Budo-Sport-Center 1977 Oberhausen e.V. feiert sein 40-jähriges Jubiläum

Aus unseren Dojos: Dan-Prüfungen im Shotokan Karate Dojo Bad Salzuflen e.V. am 25.03.2017

Dan SKD
Nach sechs Monaten der Prüfungsvorbereitung, d. h. zwei bis drei Trainingseinheiten wöchentlich nebst Sondereinheiten an Wochenenden und der Besuch diverser Lehrgänge, haben vor den Prüfern Volker Schwinn aus Bous (7. Dan) und Wilfried Rebmann aus Viersen (6. Dan) die Prüflinge des Vereins ihre Prüfungen abgelegt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Dan-Prüfungen im Shotokan Karate Dojo Bad Salzuflen e.V. am 25.03.2017

Aus unseren Dojos: Rekord beim 7. Ruhrpott Kata-Marathon

ruhrpott kata marathon(EMA) Über 230 Karatebegeisterte trafen sich in der Turnhalle der Erich-Kästner-Schule an der Markstraße in Bochum am 25.03.2017, um mit Gleichgesinnten Karate zu trainieren. Wie immer konnten die Karateka, die aus vielen Teilen Deutschlands nach Bochum gekommen waren, sechs Stunden Kata der Extraklasse genießen und ihren Horizont erweitern. Das Trainerteam bestand, wie auch im letzten Jahr, aus Bernhard Milner (9. Dan), Detlef Herbst (7. Dan), Christian Bonsiep (5. Dan) und Tim Milner (4. Dan).

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Rekord beim 7. Ruhrpott Kata-Marathon

Aus unseren Dojos: Fünf Jahre Shotokan Karate in St. Tönis

Dojo Gruppe kamae 1.4.17Die Karateabteilung des Spielverein 1911 St. Tönis e.V. beging am 01.01.2017 ihr fünftes Jahr seit der Gründung im Dezember 2011. Damals startete das Shotokan Karate Dojo Yorokobi St. Tönis nach dem Ende der Weihnachtsferien seinen Trainingsbetrieb. Es wurden eine Kindergruppe sowie eine Jugend- und Erwachsenengruppe eingerichtet. Zunächst trainierten 17 Mitglieder jeweils dienstags und freitags nachmittags und abends. Nach und nach wuchs die Mitgliederanzahl, da die Karateabteilung regelmäßig Anfängerkurse anbot. Neben Kursen für Kinder ab 7 Jahren wurden auch Kurse für Jugendliche ab 14 und Erwachsene angeboten. Später wurde die Altersgrenze auf 5 Jahre herabgesenkt und in 2015 wurde auch ein Eltern- Kind- Karatekurs angeboten.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Fünf Jahre Shotokan Karate in St. Tönis

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss