Aus den Dojos

Aus unseren Dojos: Kampfsportler gegen Gewalt

kerschekMarler Kampfsportvereine engagieren sich für das Frauenhaus Recklinghausen Bereits am 12. Juni 16 fand das zweite Cross Defense Seminar in Marl unter Leitung von Jörg Kerschek  vom Karate Dojo Renshin Marl e.V. (6. DAN Karate und Fachabteilungsleiter Kampfsport im Stadtsportverband Marl) und Jan Brandys (Stellvert. Fachschaftsleiter) statt. Bei diesem Seminar hatten Marler Kampfsportvereine die Möglichkeit ihre Sportart vorzustellen und so die positiven Aspekte des Kampfsportes darzulegen. Insgesamt nahmen fast 100 Teilnehmer an der Veranstaltung in der Willy-Brandt-Gesamtschule in Marl teil. Neben Disziplin, Durchhaltevermögen und Konzentration geht es in erster Linie im Kampfsport um das vermeiden von Gewalt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Kampfsportler gegen Gewalt

Aus unseren Dojos: Coole Kinder sagen: Stopp!! Karate Dojo Renshin Marl e.v richtet seit 5 Jahren Seminar „Keine Gewalt gegen Kinder“ an Marler Grundschulen aus

Stopp!Sich selbst wahrnehmen, dem eigenen „Bauchgefühl“ vertrauen und sich gegen Übergriffe behaupten und verteidigen lernen waren Ziele der  Selbstsicherheitstrainings für Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren, das mittlerweile im fünften Jahr an Marler Grundschulen durch das Karate Dojo Renshin Marl e.V. durchgeführt wurden.

Da sich Kinder aufgrund ihrer noch schwachen Physis nur schwer gegen Angriffe von Jugendlichen und Erwachsenen verteidigen können, bietet das Projekt Kindern die Möglichkeit, Gefahren zu erkennen und zu handeln, bevor es zu Gewalttaten kommt. In Absprache mit dem Marler Jugendbüro wurde das bereits bestehende Präventions- und Handlungskonzeptes mit den Trainern Jörg Kerschek (6. Dan) und Doris Kerschek (2. Dan) sowie Anja Paulsen-Altkemper und Yvonne Mende erweitert und durchgeführt.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Coole Kinder sagen: Stopp!! Karate Dojo Renshin Marl e.v richtet seit 5 Jahren...

Aus unseren Dojos: Karate-Lehrgang mit „scharfen Waffen“ im Budokan Bochum

Szolt MilnerAm 11. März 2017 fand zum dritten Male ein zweitägiger Kyusho-Jutsu & Self-Defense Lehrgang unter der Leitung von Zsolt Szènàsi in den Räumlichkeiten des Budokan Bochum e. V. an der Halbachstraße statt. Obwohl Bernhard Milner (9. Dan Shotokan) selbst über mehrere Jahrzehnte ein perfektes Karate praktiziert, ist er immer noch sehr neugierig auf andere Interpretationen dieser Kampfsportart und ermöglicht immer wieder diese Art von sehr interessanten Lehrgängen im Budokan- Bochum.

Am Samstag, den 11. März fanden sich ca. 30 interessierte Teilnehmer aus verschiedenen Karatestilen und Kampfsportarten zu diesem Lehrgang mit Zsolt im Budokan-Bochum an der Halbachstrasse in Bochum ein. Mit angereist war der Leiter des Budokan-München, Christian Gembe und Jürgen Kraus vom Budokan-Weiden.

Ziel des Lehrgangs war es, die ursprünglichen Selbstverteidigungs-Techniken des heutigen „Sportkarate“ wiederzuentdecken und effektiv einzusetzen. Viele Anwendungen wurden in der Vergangenheit „entschärft“, um ein Partnertraining überhaupt zu ermöglichen.

Zsolt ging zunächst sehr detailliert auf die vier Ebenen (physikalisch, elektrisch, energetisch, mental) ein, die eine Selbstverteidigung im Ernstfall entscheidend beeinflussen.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Karate-Lehrgang mit „scharfen Waffen“ im Budokan Bochum

Aus unseren Dojos: Karate unter Palmen - Der Karate-Do Overath e.V. und das Blackbelt-Projekt auf Reisen

mauerVor sieben Jahren auf den Geschmack gekommen, tun es die Mitglieder des Karate-Do Overath e.V. seitdem jedes Jahr: Wenn die dunklen Wintermonate Overath noch fest in ihrem kalten Griff halten, packen die Karatekas nicht nur die Badehose, sondern auch den Gi ein und fliegen gemeinsam zum „Frühlings-Training“ nach Fuerteventura.

Vor einer Kulisse aus Sonne, Strand und Palmen trainiert es sich noch einmal so gut und so werden jedes Jahr ca. 20-30 Karatekas aus dem Karate-Do Overath und dem dort geborenen Blackbelt-Projekt von der Kanareninsel geradezu magisch angezogen. Ein passendes Frühlings-Dojo ist längst gefunden: das Sporthotel Las Playitas– eingebettet in die Hügellandschaft der Bucht im Südosten der Insel – bietet alles, was das Sportler-Herz begehrt. Neben zwei täglichen Trainingseinheiten in der hellen und großzügigen Halle, können die Karatekas ihre Kondition im 50 Meter langen Olympia-Schwimmbecken und auf dem Laufparcours rund um die Hotelanlage und am Meer entlang stärken. Zwischen den Trainings besteht die Möglichkeit, an Fitnesskursen teilzunehmen und das Fitnessstudio zu nutzen.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Karate unter Palmen - Der Karate-Do Overath e.V. und das Blackbelt-Projekt auf...

Aus unseren Dojos: Eröffnung in Wettringen

WettringenZum „Tag der offenen Tür“ am 27. November 2016 hatte der Karatesportverein Chikai Karate-Do Wettringen e.V. Mitglieder und die Öffentlichkeit eingeladen, um seine neuen Räumlichkeiten vorzustellen.
Extra zu diesem großen Tag für den Verein war der Präsident des KDNW Rainer Katteluhn angereist, der sichtlich beeindruckt die neue Trainingsstätte besichtigte und die große Leistung der Mitglieder des Vereins lobte, in so kurzer Zeit optimale Bedingungen für alle Karateka geschaffen zu haben.
Diesem Tenor schloss sich Wettringens Bürgermeister Berthold Bültgerds an und überbrachte noch ein kleines Geschenk der Gemeinde.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Eröffnung in Wettringen

Aus unseren Dojos: Karate meets Fußball – Kicker im Karate-RuhrDojo

Ruhr Dojo FussballNach der Winterpause fand für die D-Jugendmannschaft der Spielvereinigung Schonnebeck ein außergewöhnlicher Trainingsauftakt statt. Für das Team aus dem Essener Norden drehte es sich einmal nicht um den Ball.

Jungs im Alter von 12 Jahren fanden sich am 03.01.2017 in der Karateschule RuhrDojo in Essen ein.

Die Idee: Einer kompletten Fußballmannschaft zum einen die Sportart Karate näher zu bringen und zum anderen innerhalb der Gruppe Verhaltensmöglichkeiten in „brenzligen“ Situationen zu erarbeiten.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Karate meets Fußball – Kicker im Karate-RuhrDojo

Aus unsern Dojos: Selbstverteidigungslehrgang in Münster

3 Pratzen FrauenZwei großartige Trainer waren Ende Januar 2017 Gastgeber eines Lehrgangs für Selbstverteidigung in Münster. Exil-Dojoleiter Kay Frey, der seit mehreren Jahren in der Schweiz lebt und Igor Talochka gaben den Teilnehmern viele spannende, Ernst zu nehmende Tipps, die intensiv geübt werden konnten. Gerechnet hatte das Orga-Team mit ca. 30-40 Teilnehmern. Letztlich wurde der Lehrgang bei 70 Voranmeldungen „geschlossen“. Gäste aus acht Vereinen waren gekommen, sogar aus dem ca. 200 km entfernten Seelze. Sie wurden nicht enttäuscht.

Weiterlesen: Aus unsern Dojos: Selbstverteidigungslehrgang in Münster

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss