Stiloffenes Karate

SOK: Prüferlehrgang am 17.02.2018 & Verleihung des 7. Dan an Klaus Reichelt

SOK Prüferlehrgang(EMA) Das Sportzentrum Bochum mit Andreas Fichtel war Gastgeber des ersten Prüferlehrganges in 2018. Rund 30 Prüferinnen und Prüfer waren angereist, um sich mit den Themen „Die Kraftentwicklung bei Älteren“, Referent Ulrich Heckhuis, und „Schnellkraftaspekte“, Referent Andreas Fichtel, auseinanderzusetzen.

Ulrich startete allerdings mit einer Überraschung. Mit einem Grußwort des Präsidenten des DKV, Wolfgang Weigert, wurde Klaus Reichelt in Anerkennung seines hohen sportlichen und sozialen Einsatzes für das Karate und seiner vielfältigen Aktivitäten in den Verbänden der 7. Dan DKV verliehen. Klaus freute sich sichtlich und wird - davon ist auszugehen - sein Karate und seine Werte „bis zum Umfallen“ pflegen.

Mit seinem Thema „Die Kraftentwicklung bei Älteren“ verdeutlichte Ulrich anschließend anhand einfacher Grafiken die Entwicklung körperlicher Kraft mit wachsendem Lebensalter und stellte dem gegenüber die Möglichkeiten der Entwicklung und Umsetzung des Kime mit Beispielen aus Karate und Tai Chi.

Weiterlesen: SOK: Prüferlehrgang am 17.02.2018 & Verleihung des 7. Dan an Klaus Reichelt

SOK-Fortbildung im KDNW am 28.01.2018 in Bochum

SOK Kumite FoBi(EMA) Andreas Fichtel hatte im Rahmen der Ausbildung im Stiloffenen Karate (SOK) zum zweiten Lehrgang „Kumite“ in das Sportzentrum Bochum eingeladen. Diese Lehrgangsreihe ergänzt das SOK-Angebot für diejenigen, die sich auf den Wahlteil Kumite bei künftigen Prüfungen vorbereiten möchten, ist gleichzeitig aber auch so aufgebaut, dass alle interessierten Karateka teilnehmen können. Dies hatte sich nach dem ersten Lehrgang wohl herumgesprochen, denn dieses Mal kamen Trainierende nicht nur aus den umliegenden Dojos, sondern aus ganz NRW zusammen. Thema des Lehrganges waren Fußfeger, Hebel und Würfe im Freikampf. Andreas baut das Training sehr solide und sehr facettenreich auf. Drei Stunden Training mit Erläuterungen zu Ausführungen und erfolgreichen Anwendungen gingen aus Sicht aller Teilnehmer viel zu schnell vorbei.

Weiterlesen: SOK-Fortbildung im KDNW am 28.01.2018 in Bochum

SOK-Fortbildung in Köln am 20.01.2018

SOK FoBi(EMA) In der Reihe der freiwilligen Trainer–Fortbildungen im SOK (Stiloffenes Karate) fand die erste der monatlichen Trainingseinheiten 2018 im Dojo Takezo-Cologne in Köln-Höhenhaus statt. In der Zeit von 11:00 – 14:00 Uhr war am 20. Januar Schwitzen angesagt.

Die Leitung hatte Ludwig Binder (6. Dan, SOK-Koordinator im KDNW).

Distanz war das zentrale Thema der Veranstaltung, zu der 25 Karateka aus ganz NRW erschienen waren. Das intensive Pratzentraining (Schlagpolster) hatte allen schon nach kurzer Zeit die Schweißtropfen auf die Stirn gezaubert. In der Nahdistanz wurden Lücken in der Deckung des Partners gesucht und diese mit kurzen Techniken gefüllt.

Treu nach der Devise weniger ist mehr stellte Ludwig „nur“ zwei Kombinationen von Verteidigungs- mit Kontertechniken vor, diese wurden aber umso intensiver trainiert. Zuerst mit einem Trainingspartner, dann in schnellem Wechsel mit zwei Partnern.

Passend zu der Größe oder Gewichtsklasse des Trainingspartners wurden auch entsprechende Kontertechniken vorgestellt.

Nach drei Stunden intensivem Training wurde die Veranstaltung pünktlich um 14:00 Uhr beendet.

Text und Foto: Stephan Bathen

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss