Goju Ryu

WGKF Championship in Rumänien

4th-wgkf-championship-100x75(EMA) Vom 13. bis zum 17.09. findet in Bukarest (Rumänien) die WGKF-Championship statt - im deutschen Goju-Ryu-Team sind auch Athleten und Offizielle aus dem KDNW vertreten. Wir drücken ihnen die Daumen für ein tolles und erfolgreiches Turnier!

Goju Ryu Karate-Bund Deutschland

WGKF

Goju-Ryu: Bericht Jukuren-Lehrgang

Jukuren-LG-2017-07-09-1.tiff(EMA) Am Sonntag, den 9. Juli fand im Kamener Honbu Dojo ein Jukuren-Lehrgang statt. Die Lehrer waren Meister Fritz Nöpel (10. Dan), Sensei Dieter Kießwetter (6. Dan) und Sensei Martin Nienhaus (5. Dan). Rund 20 Karateka waren erschienen.
 
In der theoretischen Einführung behandelte der Meister verschiedene Themen. Zunächst erläuterte er die historischen Ursprünge der verschiedenen Stilrichtungen im Karate Do sowie deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Die Kata als Schlüssel zur Beantwortung von Fragen, die sich im Laufe der eigenen Karate-Entwicklung ergeben, war ebenfalls Thema. Des Weiteren ging es um die drei Formen der Selbstverteidigung sowie um häufig vorkommende Fehler, die bei der Vorbereitung auf die Dan-Prüfung gemacht werden. In diesem Zusammenhang wurden auch die Unterschiede zwischen den einzelnen Dan-Graden erklärt. Neben Hinweisen zu den geschichtlichen Hintergründen des Karate-Do in China und Japan erörterte Fritz die Fragen, was für Späteinsteiger wichtig ist und wie sich das Karate entwickelt, wenn man älter wird.

Weiterlesen: Goju-Ryu: Bericht Jukuren-Lehrgang

50 Jahre Yuishinkan Goju-Ryu in Deutschland

Kamen2017Internationaler Sommerlehrgang am 27. Mai 2017 in Kamen

Strahlender Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen bildeten den Rahmen für den Internationalen Karate-Do Sommerlehrgang in Kamen. Ausrichter war der Karate-Do Club Kamen/Bergkamen e.V.. Über 300 Teilnehmer/innen aus dem In- und Ausland hatten sich auf dem Gelände der Kamener Gesamtschule eingefunden, um ein ganz besonderes Jubiläum zu feiern, nämlich das 50-jährige Bestehen des Yuishinkan-Karate-Do in Deutschland.

Das Trainingsangebot war breit gefächert und vielfältig: Ulrich Heckhuis unterrichtete die Schwerpunkte auf Danprüfungen und Fritz Nöpel erläuterte die Anforderungen an höhere Dangrade. Bei Horst Espeloer trainierten die Karateka die Prinzipien der Selbstverteidigung. Die vier kleinen Kata im Yuishinkan hatte Manuela Schäfer auf dem Programm. Bei Christian Winkler und Lutz Klemann konnte man erfahren, was Oyo Bunkai bedeutet. Fritz Nöpel und Axel Koschorreck boten eine Einheit für Jukuren an. Die Kata Gekisai wurde bei Uwe Portugal mit dem Hanbo gelaufen. Horst Nehm stellte eine moderne Interpretation des Yuishinkan vor und Manfred Rogalla erklärte die Prinzipien der Bunkai. Bei Frank Beeking schließlich ging es um die realistische Selbstverteidigung, wie sie sich aus den Grundformen entwickeln kann.

Weiterlesen: 50 Jahre Yuishinkan Goju-Ryu in Deutschland

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss