Auslosung der Pools auf Landesmeisterschaften

(EMA) Sportdirektor Ludger Niemann informiert:

"Neue Regeln für die Auslosung der Pools auf LM ab März 2016
- Ggf. angepasst zu übernehmen, für andere NRW-Turniere

Grundsätzlich werden die Paarungen unreguliert ausgelost (automatisch über Sportdata.org).

Ausnahmen:

I. Sind in einer Klasse mehrere Athleten gemeldet, die in der vergangenen Saison auf DM (oder höherem Niveau) unter den ersten fünf waren, werden die Athleten als Favoriten gesetzt.
Nach Eintragung der zu setzenden Sportler in Sportdata.org wird dem System die Auslosung überlassen.
--> Diese Einstellungen werden von Simo vor der Auslosung durch Sportdata.org gemacht.
--> Simo prüft dazu die Ergebnislisten der DM des Vorjahres.
Platzierungen auf LM oder anderen Turnieren werden zur Setzung nicht berücksichtigt.

II. Vereinskameraden, die in einem Pool starten, sollen sich möglichst spät begegnen. D.h. bei zwei Personen werden sie jeweils in den unteren und oberen Teil des Pools gelost. Bei mehreren Vereinskameraden werden sie – soweit möglich – auseinander gehalten. Simo regelt auch das über Sportdata.org. (ggf. weitere Infos über Möglichkeiten des Programm Sportdata.Org einholen). Es besteht kein Anspruch auf ein „Auseinandersetzen“ von Athleten, gleichwohl werden Simo bzw. das Programm es – wo möglich – machen.

Um Fehler weitestgehend auszuschließen, werden Susanne und Detlef die Listen vor Veröffentlichung gegenlesen.

Sobald die Listen veröffentlicht sind, werden keine Korrekturen vorgenommen. Außer, es ist ein Verstoß gegen Ziffer I. dieser Regelung aufgetreten.

Im Vorfeld der Auslosung haben weder Kader- noch Heimtrainer Einfluss zu nehmen."


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss