Satzungsänderungen

(EMA) In der Mitgliederversammlung des KDNW am 17.04.2016 wurde bereits eine erste Änderung der Satzung des KDNW beschlossen.
Diese Änderung betrifft die Bevollmächtigung einzelner Personen durch mehrere Vereine. Dieses sogenannte "sammeln von Stimmen" ist nun nicht mehr möglich.

Unabhängig von dieser Änderung sind nun weitere Anpassungen erforderlich. Damit wir hier auch weiterhin eine transparente und
nachvollziehbare Vorgehensweise in einem sensiblen Thema haben, hat sich das Präsidium des KDNW dafür entschieden, Vorschläge aus dem Mitgliederkreis des KDNW in eine neu zu strukturierende Satzung aufzunehmen.

Sofern Vorschläge eingereicht werden, sollten diese nachstehende Voraussetzungen erfüllen:
1. Die Vorschläge müssen mit dem Vereinsrecht und dem Gemeinnützigkeitsrecht übereinstimmen.
2. Die Vorschläge müssen sich auf den KDNW beziehen (und nicht z.B. auf den DKV).
3. Die Vorschläge müssen den formellen rechtlichen Anforderungen entsprechen.
4. Die Vorschläge sollten mit den moralischen und ethischen Grundsätzen des Karate-Do übereinstimmen.

Alle Mitglieder haben nun bis zum 30.06.2016 Gelegenheit, ihre Vorschläge per E-Mail (an: info@kdnw.de) bei der Geschäftsstelle einzureichen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitglieder diese Art der Gestaltung und Mitsprache nutzen, um hier an einem demokratischen Prozess teilzunehmen.

- gez. das geschäftsführende Präsidium des KDNW


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss