KDNW Kara Games 2018: Karate-Kids messen sich im Sound-Karate.

WEBKaraGamesStangen3(EMA) Am 2. Juni wurden im Karate-Dojo Gelsenkirchen-Buer e.V. die KDNW Kara Games 2018 ausgetragen. Nach zweijähriger Pause wurde das Sound-Karate-Turnier für die Altersklassen sechs bis elf Jahre wieder aufgenommen – und das mit vollem Erfolg.

Wie die „Großen“ stellten sich die Mädchen und Jungen aus verschiedenen Vereinen in den Disziplinen Parcours, Kumite am Ball und den Viererblöcken zum Wettkampf. Ein wenig aufgeregt, aber mit einer Menge Spaß und Motivation ging es pünktlich um 10.00 Uhr los.

Nach einem kurzen Testlauf starteten die Kinder mit dem Parcours. Hier kommt es neben Schnelligkeit auf die genaue Ausführung an. Der Parcours besteht aus vier Bahnen, in denen die Kinder z. B. Slalomstangen passieren oder über Hindernisse springen müssen. Darüber hinaus sind Schlusssprünge, Hockwenden und kurze Sprints eingebaut. „Bloß keine Stangen umstoßen“, hatten die Kinder im Kopf und beim Passieren der Koodinationsleiter hieß es, von Eltern- und Kinder-Chören, begleitet: „Vor-Vor-Rück; Vor-Vor-Rück; Vor-Vor-Rück…“ Bei so viel Unterstützung machte dann der Endspurt richtig Spaß.

Nach dem Parcours hatten sich die Kinder und Eltern eine Pause verdient und konnten sich an dem von Eltern und Vereinsmitgliedern des KD Buer hergerichteten Kuchen- und Brötchen-Buffet stärken.  
Danach ging es weiter mit Kumite am Ball. Innerhalb von 60 Sekunden sollten präzise Techniken möglichst korrekt und unter Einhaltung der Karate-Prinzipien gezeigt werden. Durch den  Kampfrichterentscheid von Thomas Eichhöfer, Marcus Kazmierowski und Berthold Jansen wurde festgelegt, welcher Starter oder welche Starterin weiterkommt. Auch hier wurden die Kinder mit Klatschen und Jubeln von den anderen Kindern und Eltern unterstützt.



In der letzten Disziplin, den Viererblöcken, ging es dann mit richtig viel Sound weiter. Hier galt es, präzise und sauber ausgeführte Karate-Techniken als Viererkombinationen im vorgegebenen Rhythmus vorzuführen. Jeweils zwei Teilnehmer agierten gleichzeitig. Per Kampfrichterentscheid wurde festgelegt, wer weiterkommt.  Mit der Musik und der Unterstützung in der Halle haben die Kinder nochmal alles gegeben.

Geschafft! Nach einer kurzen Pause: die Siegerehrung! Jetzt ging es aufs  Treppchen und endlich wurden die schon zu Anfang bestaunten Urkunden, Medaillen und Pokale überreicht. Viel Jubel, eine Menge Spaß, motivierte Kinder und tolle Erfolge machten die Karagames 2018 aus.

Herzlichen Dank an alle Helfer/innen des Karate-Dojo Buer und an die Eltern für die vielen Kuchen-Spenden und Unterstützung der Kinder beim Wettkampf.

An alle Vereine in NRW: Bitte vormerken, wir laden im nächsten Jahr wieder ein und freuen uns jetzt schon, euch bei so einem tollen Einsteiger-Turnier zu treffen!

Mehr Fotos bei Facebook...

Ergebnisse

Gesamtsieger 6-8 Jahre
Alexander Braun (SKD Yorokobi St. Tönis)

Gesamtsieger 9-11 Jahre
Luisa Rieger (SKD Yorokobi St. Tönis)

Parcours 6-8 Jahre
1.: Sabrin Akhal (KD Gelsenkirchen-Buer)
2.: Alexander Braun (SKD Yorokobi St. Tönis)
3.: Matz Karos (KD Gelsenkirchen-Buer)

Parcours 9-11 Jahre
1.: Jonas Aust (KD Gelsenkirchen-Buer)
2.: Niklas Strebe (Budokan Wuppertal)
3.: Victoria Wüst (KD Gelsenkirchen-Buer)

Kumite am Ball 6-8 Jahre
1.: Alexander Braun (SKD Yorokobi St. Tönis)
2.: Sabrin Akhal (KD Gelsenkirchen-Buer)
3.: Matthias Siegmund (SKD Yorokobi St. Tönis)

Kumite am Ball 9-11 Jahre
1.:  Luisa Rieger (SKD Yorokobi St. Tönis)
2.: Victoria Wüst (KD Gelsenkirchen-Buer)
3.: Niklas Strebe (Budokan Wuppertal)
               
Viererblöcke 6-8 Jahre
1.: Alexander Braun (SKD Yorokobi St. Tönis)
2.: Matthias Siegmund (SKD Yorokobi St. Tönis)
3.: Sabrin Akhal (KD Gelsenkirchen-Buer)

Viererblöcke 9-11 Jahre
1.: Luisa Rieger (SKD Yorokobi St. Tönis)
2.: Niklas Strebe (Budokan Wuppertal)
3.: Jonas Aust (KD Gelsenkirchen-Buer)

Text: Christiane Vogel
Fotos: Melinda Wolf

 


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss