RKV Open 2019: NRW-Sportler im Dauereinsatz

RKV OpenDie Zeit vor der DM war für alle stressig. WW-Cup, u21-Randori, RKV Open, zusätzlich Kadertraining. Es ist den Sportlern nicht zu verdenken, dass einige in Koblenz mal pausiert haben.

Die NRW-Sportler, die dort waren, waren jedoch erfolgreich: Einen starken Lauf hat Evelin Laitenberger. Nach dem Sieg beim u21-Randori gewann sie auch die RKV Open in der Klasse bis 68 kg. Die Kata-Gruppe der u21 Damen war auch von KDNW-Karateka stark frequentiert. Hier konnten gleich zwei Duisburgerinnen punkten: Platz zwei für Marija Djordjevic und Platz drei für Samantha Krause. Auch im Kumite gab es eine Gruppe mit diesem Ergebnis: u18 bis 53 kg der Mädchen mit Platz zwei für Salma Rabhi und Platz drei für Sofia Herari. Rami Alastal gewann ebenso wie Anna Woltering die Silbermedaille. Dritte Plätze gingen an Noah Tönnis und Angelina Krüger.

Herzlichen Glückwunsch!

Text und Fotos: S. Nitschmann

(ema)


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss