Aus unseren Dojos: Kyusho Jitsu Lehrgang beim TCG Gelsenkirchen

Kyusho-Jitsu-GelsenkirchenRund dreißig interessierte Karateka fanden am Samstag, den 15.09.18 den Weg nach Gelsenkirchen, um sich in den für viele immer noch neuen und geheimnisvollen Bereich des Kyusho Jitsu einführen zu lassen. Der TCG Gelsenkirchen und sein Dojoleiter Olaf Meulenberg hatten als Gastgeber der SOK-Lehrgangsreihe erneut geladen und dem Ruf des Vereins waren gleich vier hochkarätige Referenten gefolgt.


Dieter Kießwetter (6. Dan) aus Oberhausen machte den Anfang und führte grundlegend in den Themenkomplex „Kyusho im Karate“ ein, indem er die Geschichte referierte und Kuatsu-Maßnahmen (Erste Hilfe) im Falle des Falles einüben ließ.

Jens Kreter (3. Dan) führte die Thematik weiter und zeigte Anwendungen aus der Kata Heian Shodan aus dem Blickwinkel des Kyusho. Murat Cicek (5. Dan) machte die anwesenden Karateka mit den tieferen, hochkomplexen Zusammenhängen der Elementenlehre und Prinzipien wie „Yin/Yang“ vertraut. Den Abschluss fand der Lehrgang schließlich mit Dirk Passmann (5. Dan), der die mögliche Verbindung von realistischer Selbstverteidigung und Techniken des Kyusho aufzeigte.

Eine Menge Input, neue Perspektiven und dabei nicht zuletzt jede Menge Spaß. Die anwesenden Teilnehmer waren sich schnell sicher, dass man die Idee hinter diesem Lehrgang unbedingt weiterführen und ausbauen sollte. Auch wenn die komplexe Materie in so kurzer Zeit natürlich nicht umfassend behandelt werden konnte, so war „Kyusho Jitsu“ schließlich allen ein gutes Stück näher gebracht worden.

Text und Foto: Daniel A. Rabl


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss