Aus unseren Dojos: Das war das 1. Neusser Godogeiko

NeussGroßmeister Gogen Yamaguchi (die Katze) war bereits zu Beginn der 60er Jahre berühmt und weltweit bekannt. 1968 wurden seinem „Wunsch“ entsprechend zwei Karatemeister seiner Gojukai Organisation nach Deutschland entsendet, um das Goju-Ryu Karate zu verbreiten.

Während es Tokio Funasako nach Heilbronn zog, entschied sich Kiyoshi Ogawa für Düsseldorf. Im Laufe der folgenden Jahre wurde in beiden Regionen eine Vielzahl von Dojos gegründet. Während Städte wie Kamen, München, Heilbronn und Schifferstadt heutzutage als Goju-Ryu Zentren bekannt sind, blieb die Region rund um Düsseldorf völlig ungerechtfertigt unterhalb des Wahrnehmungsradars. Wir wollten zeigen, dass das Goju-Ryu hier mit über zehn Vereinen und sieben A-Prüfern, die unterschiedlich organisiert sind, auch eine starke Kraft ist. Daher kam der Entschluss, das 1. Neusser Godogeiko durchzuführen.

Wir, Udo Püschel 5. Dan aus Baumberg, Simo Tolo 6. Dan aus Neuss, Jochen Xenos 6. Dan ebenfalls aus Neuss und gleichzeitig Gastgeber sowie Siggi Schork 4. Dan aus Amorbach als Gasttrainer. Allesamt erfahrene Dojoleiter und A-Prüfer. Der Begriff "Godogeiko" stammt eigentlich aus dem Kendo und bedeutet so viel wie „gemeinsam trainieren“. Eingeladen waren alle Strömungen des Goju-Ryu und alle Karate Stile.

Diesem Aufruf waren mehr als 70 Teilnehmer gefolgt, darunter viele Dan-Träger aus elf verschiedenen Dojos. Einige davon nahmen dabei einen mehrere hundert Kilometer weiten Weg auf sich. Es wurde parallel in 3 Gruppen jeweils 50 Minuten lang trainiert, mit 10-minütiger Unterbrechung für den Wechsel in eine andere Einheit. Das vielfältige Lehrgangsangebot umfasste folgende Themen: Kihon & Kiai, Pratzentraining, Tai-Chi, Kihon-Ido, Jukuren no Kata, Taikyoku-Kata, Saifa, Kururunfa alle mit Bunkai, Kote Kitae & Sanchin Kitae. In der zwischengeschalteten Mittagspause war Zeit um Kraft zu tanken, Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Dazu wurden leckere Schnittchen, Kuchen, Mineralwasser und Kaffee angeboten, spendiert von Jochen Xenos, der in diesem Jahr sein 45jähriges Karate Jahr feiert.

Gegen 14:30 endete dann das 1. Neusser Godogeiko. Alle Teilnehmer waren sichtlich zufrieden und äußerten zudem den Wunsch einer Wiederholung. Beim Abgrüßen wurde ein Dank an die Teilnehmer, die vier Senseis und natürlich an die fleißigen Helfer ausgesprochen, welche diesen Event erst möglich gemacht haben. Fortsetzung folgt….

Text und Foto: Jochen Xenos
(ema)


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss