Aus unseren Dojos: Kara-T-Robic in Bad Salzuflen mit Charles Longdon-Hughes

KaraTRobicsCharles Longdon-Hughes, bekannter Fitness- und Karatetrainer und ehemaliger Karate-Weltmeister, vielen noch bekannt durch seine aktive Zeit auf den Pfingst-Yu-Ai-Lehrgängen und durch seine Ausbildungen im KDNW, ist leider in unseren Karate-Vereinen in Vergessenheit geraten. Nicht so im Dojo Bad Salzuflen und Holzminden. Er entwickelte mit Kara-T-Robic (KTR) ein neues und vielseitiges aerobes Trainingssystem, das Elemente aus Karate und Aerobic verbindet. Karatetechniken wie Kicks, Punches und Abwehrtechniken werden zu Musikrhythmen synchronisiert. Das Ergebnis war überraschend. Totale Anfänger ohne jegliche Erfahrung in Karate und/oder Aerobic waren in der Lage, in nur einer Unterrichtsstunde komplexe Karatetechniken sicher genug auszuführen für ein effektives Fitnesstraining.

KTR benutzt dynamische ‚Low Impact‘-Bewegungen, die sicher und für jeden nachvollziehbar sind – und viel Spaß machen. Es ist ein „Total Fitness“-Konzept, das Kraft, Flexibilität, Kondition und das Herz-Kreislauf-System trainiert.

Diese neue Trainingsidee fand Frank Herholt (4. Dan, Vorsitzender des Shotokan-Karate Dojo Bad Salzuflen e. V.) nicht nur interessant, um Sportler der Karate-Kunst eine Abwechslung zu bieten, sondern auch Aerobicbegeisterte, die sich mit flotter Musik und Kampfsporttechniken auspowern möchten, für seinen Verein zu gewinnen. Er besuchte zwischen 1998 und 1999 die Ausbildung zum KTR-Instruktor bei Charles in Neuenkirchen-Vluyn und leitet seitdem zweimal wöchentlich den Kurs in den Räumlichkeiten des SKD Bad Salzuflen. Mittlerweile trainieren verteilt auf die beiden Kurse ca. 50 Teilnehmer*innen unter der Leitung von Frank.

Vor den Sommerferien wurde Charles durch Frank nach Bad Salzuflen eingeladen, um eine Neuausbildung zum KTR-Instruktor für sechs Interessierte aus Bad Salzuflen und weitere aus der Umgebung anzubieten sowie für eine Advance-Ausbildung, die Imke Wingrat, Silvia Kieven und Erhard Wingrat aus Holzminden sowie Frank wahrnahmen.

Im Vorfeld des Ausbildungslehrgangs hat Charles im SKD Bad Salzuflen das interne Kumite-Training sowie bei Frank in Bad Salzuflen und bei Erhard Wingrad (6. Dan) vom MTV 49 in Holzminden das Training in den bestehenden KTR-Gruppen übernommen, was dank der guten Zusammenarbeit zwischen Erhard und Frank reibungslos gelungen ist.

Für nächstes Jahr ist ein weiterer Termin mit Charles für Neuausbildungen und ein Kurs für Fortgeschrittene geplant. Charles und Frank werden die Zusammenarbeit in Deutschland und über die Grenzen hinaus festigen, um Kara-T-Robic wieder interessant für unsere Karatevereine zu gestalten. Wer, wenn nicht wir Karateka könnten dafür am besten in Frage kommen? Bei Fragen kontaktiert gerne Frank Herholt unter 0173/2766944.

Text und Foto: Frank Herholt

(ema)


Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss