Aus den Dojos

Aus unseren Dojos: Inspirierender Lehrgang mit erfolgreicher Kyu-Prüfung bei „Super Dan“ Anderson

AndersonDie Karate Abteilung des SC Grün Weiß Karate Paderborn empfing am 21.09.2019 den amerikanischen Karateka Dan Anderson. Der Amerikaner, der ihm Rahmen seiner Europa Tournee aus Oregon/USA nach Deutschland kam, verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrungen im Kampfsport, besitzt den 10. Dan im Karate und den 9. Dan im Modern Arnis. Im aktiven Wettkampf gewann er mehr als 70 Gran Title, wurde vier mal National Champion und bekam 2002 den Funakoshi Shotokan Association World Champion Titel.

Rund 60 Karateka trafen sich zu dem fünfstündigen Lehrgang in der Heinz-Nixdorf-Gesamtschule. In den inspirierenden Trainingseinheiten vermittelte „Super Dan“ einen sehr guten Einblick in den amerikanischen Freestyle Karate in den Bereichen Kumite und Bunkai (=Partnerkampf und Anwendung der Technik).

André Dawson (4. Dan) nahm im Anschluss des Lehrgangs mit Dan Anderson und Johannes Bracke (5. Dan) bei 10 Teilnehmern erfolgreich die Kyuprüfung (Gürtelprüfung) ab.

Text und Foto: André Dawson

(ema)

Aus unseren Dojos: Prüfungslehrgang in Bochum

bochumpruefungslehrgangAuch in diesem Jahr stand in der zweiten Jahreshälfte wieder der Prüfungslehrgang des Budokan Bochum auf dem Programm. Austragungsort war diesmal die Sporthalle der Graf-Engelbert-Schule.

Fast 180 Teilnehmer trainierten in der Sporthalle der Bochumer Schule und der Großteil absolvierte dann natürlich auch seine Prüfung.

In diesem Jahr konnte man David Knispel (2. Dan), Christian Bonsiep (5. Dan) und Tim Milner (5. Dan) als Trainer und Prüfer für dieses Großevent gewinnen.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Prüfungslehrgang in Bochum

Aus unseren Dojos: 6. Dan für René Peisert

peisert 6 danAm 17. November 2019 fand im Honbu Dojo des PSV Essen, Abteilung Karate eine Danprüfung zum 6. Dan statt. Zur Prüfung stellte sich René Peisert.

Seit über 30 Jahren ist er aktives Mitglied und langjähriger erfahrener Karatelehrer. Die Prüfungskommission bestand aus Roland Hantzsche (9. Dan, Ehrenpräsident DKV), Peter Trapski (8. Dan, Cheftrainer PSV Essen) und Rainer Katteluhn (7. Dan, Präsident KDNW). Die Kommission bescheinigte René hervorragende Leistungen und graduierte ihn zum 6. Dan.

Text und Foto: Anne Hellmann

(ema)

Aus unseren Dojos: Budokan in Belgien erfolgreich

open de liege 2019Bei den Open international de la Province de Liège konnten sich zwei Karateka des Budokan Bochum gut in Szene setzen.

Douaa, Salma und Umnia Rabhi fuhren nach Belgien, um bei dem hochgradig besetzten Turnier zu starten. Über 1100 Athleten aus 25 Ländern gingen in Liège an den Start.

Umnia konnte sich in einem starken Teilnehmerfeld leider nicht durchsetzen.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Budokan in Belgien erfolgreich

Aus unseren Dojos: Ishikawa Sensei auf Deutschland-Tournee

ishikawa Tadashi Ishikawa, ein Studien- und Trainingskamerad von Hideo Ochi (Bottrop), bereiste auch in diesem Jahr wiederum Deutschland. Der international bekannte Großmeister war zehn Jahre lang verantwortlich für das Karatetraining an der Takushoku-Universität in Tokio, einer Kaderschmiede des Shotokan-Karate, die zahlreiche national und international erfolgreiche Sportler hervorbrachte. Heute noch gibt er sein Wissen und Können weltweit auf Seminaren weiter, wobei eines seiner Spezialgebiete das Karate für Rollstuhlfahrer ist.

Die ersten Stationen seiner Deutschlandreise waren in Norddeutschland Kiel und Delmenhorst, danach ging es in NRW zu den Karateabteilungen der Vereine PSV Aachen, SV St. Tönis 1911, TC Gelsenkirchen 1874 und Turnerbund Burgsteinfurt 1862. Den Abschluss bildete ein Trainingsabend in Sindelfingen (Baden-Württemberg), bevor Ishikawa wieder die Heimreise antrat.

Ishikawa Sensei, der immer noch beeindruckend schnell und beweglich ist, legt bei seinem Training großen Wert auf die Grundschularbeit. Um starke Techniken ausführen zu können, sind die korrekte Fuß- und Hüftstellung sowie die Flexibilität des gesamten Körpers notwendig. So standen am Anfang Dehnungsgymnastik und Kräftigungsübungen der Beine im Vordergrund. Im Kihon wurden überflüssige Bewegungen korrigiert: die Füße müssen den Kontakt zum Boden halten, der gesamte Körper soll sich als Einheit bewegen, die Techniken sollen ohne Umwege ins Ziel gebracht werden, alle Aktionen müssen fließend und locker sein! Diese Flexibilität muss sich auch in Kata und Kumite wiederfinden, denn je starrer eine Technik, desto langsamer ist sie auch.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: Ishikawa Sensei auf Deutschland-Tournee

Aus unseren Dojos: Koshinkan-Lehrgang und Vergleichskampf

BSC LVG 121019bDas Budo-Sport-Center Oberhausen 1977 e. V. veranstaltete zum wiederholten Mal einen Karate-Lehrgang mit anschließendem Vergleichskampf der Kinder Schüler und Jugend, zwischen Sportlern*innen des Koshinkan-NRW und einer Auswahl der Viborg Karate Skole aus Dänemark.

Die vor dem Vergleichskampf stattfindenden Lehrgängen des diesjährigen BSC-Herbstauftakttraining wurden in mehreren Trainingseinheiten unterteilt. So gaben Hans Wecks (9. Dan), Rudi Witte (8. Dan) und Kasim Keles (8. Dan) abwechselnd Einblicke in das Kihon, Kumite, der Selbstverteidigung und das Prüfungswesen rund um das Koshinkan-Karate.

Anschließend gab es in der Disziplin Kumite für Kinder, Schüler und Jugend einen Vergleichskampf mit den dänischen Karateka.

Zahlreiche Zuschauer, darunter der Präsident des SSB Oberhausen Manfred Gregorius, der Stilrichtungs-Mitbegründer Hans Wecks sowie weitere Ehrengäste aus Sport und örtlicher Politik sahen spannende Zweikämpfe.

Nach einem knappen Unentschieden in der Hinrunde konnten die Athleten des Koshinkan-Karate Dänemark, wenn auch stark umkämpft und denkbar knapp mit 11:10 Siegen (nur ein Punkt machte den Unterschied), diesen Vergleichskampf verdient für sich entscheiden.

Das Budo-Sport-Center Oberhausen 1977 e.V. auf eine tolle und nicht alltägliche Veranstaltung in Oberhausen zurückblicken.

Text und Foto: Frank Feemer

(ema)

Aus unseren Dojos: 40 Jahre SC Taisho

40jahretaishoIn diesem Jahr feierte der SC Taisho sein 40-jähriges Jubiläum.

Gegründet wurde der Verein 1979 von Jürgen Hoffmann und stellte in der Folge einige erfolgreiche Nationalkämpfer*innen. Legendär sind auch die Jahre in der Karate-Bundesliga.

Jürgen Hoffmann konnte als Bundestrainer des DKV das Kumite-Juniorinnen-Team zum Weltmeistertitel führen. Unter seiner Leitung erkämpfte in Marseille das DKV-Team erstmals den Weltmeistertitel.

Weiterlesen: Aus unseren Dojos: 40 Jahre SC Taisho

Mitglied im DKV

Footer9

KARATE2014 Logo

 

Ihr findet uns auch hier ...

kdnw facebookkdnw twitterkdnw rss